Tagebuch

Kleiderschrank …

Jeder hat ihn, manche sogar 2 oder mehr. Für gewöhnlich steht er im Schlafzimmer. So typisch deutsch halt. Der Kleiderschrank steht im Schlafzimmer und macht die Einrichtung dessen, nebst Bett und Nachttisch, komplett.

Meiner steht da auch. Nein, kein Pax vom Schwedenhersteller, sondern aus Kiefer und damit ein ziemlich massives Stück. Drei Türen und drei Schubladen. Und ein ziemlich mysthischer Ort. Also innen … Ein gewaltiger Fundus an Klamotten … 😱 …

Auch ein Ort, an dem nie wirklich Ordnung herrscht. Ich staune wirklich Bauklötze, wenn ich höre und auch sehe, wie gut so manch einer seinen Kleiderschrank organisiert hat. Pullover nach Farben und Zeit sortiert oder das Inventar gesamt farblich sortiert hat oder, oder, oder …

Ein Blick in meinen Kleiderschrank verrät sofort, das der Besitzer etwas chaotisch ist, keine wirkliche Linie hat ( in diesem Fall eher Stil! ) und … Ach, lassen wir das … 🤦🏼‍♀️

Heute habe ich mich dem mhystischen Objekt gestellt. Angestachelt von einem anderen Beitrag, wo diejenige darüber berichtete, wie es ihr beim Aussortieren der Kleidung ging ( ich habe sehr gelacht, weil ich mich sofort darin erkannte 😂😂😂 ), wollte ich nun heute Ordnung schaffen. Mein Grund oder Gründe … Es ist Frühjahr und ich habe viele neue Sachen bekommen, das Ding platzt fast aus allen Nähten.

Also, alles aus dem Schrank und aufs Bett verfrachtet ( das hat sich bewährt! Wenn ich später schlafen will, muss das Zeug also verschwunden sein. Liegt es auf dem Boden … Na ja, da tut es keinem weh und kann auch liegen bleiben … 😁 ). Allein schon dieser Berg, diese Masse haben mich schlucken lassen. Also zum Anziehen habe ich genug, theoretisch. Praktisch gehöre ich aber auch zu denen, die nie das passende für den einen Anlass haben … 🤦🏼‍♀️

Bisher habe ich Klamotten nach dem Muster aussortiert, zu alt und zu abgetragen, ewig nicht mehr getragen und passt nicht mehr und wird auch nicht mehr passen. Gerade bei letzterem habe ich mich lange schwer getan. Aber hilft ja nichts, Größe 40 werde ich nie wieder tragen. Zumindest nicht in absehbarer Zeit. Nicht, wenn man wie ich, in der Kindergrößen – Abteilung rumhängt … 🙈 …

Das war aber nicht besonders effektiv, diese Art und Methode. Zu viele Klamotten blieben nur deswegen, weil sie praktisch waren. Praktisch aber ist farblos, unauffällig und … langweilig. Und … ☝️ … Viel zu weit, verhüllend und versteckend.

Alles weg! Aus und vorbei und die Zeit hinter mir lassend, habe ich heute konsequent alles aussortiert, was nur da war, weil praktisch, gut genug für die Arbeit und BlaBla … Ich kenn mich, zu gut … 😁 … Wenn auch nur ein Fitzelchen zurückbleibt, wird es das sein, was ich mir immer wieder greife, weil ich nicht auffallen will.

Und genau das habe ich satt. Da ich es sonst nicht umgesetzt bekomme, werde ich mich selbst unter Zugzwang setzen. Wozu die Klamotten schonen? Warum habe ich sie denn, wenn ich sie nicht trage? Weil sie dreckig werden? Hallo??? Ich habe eine Waschmaschine! Das ist zu schade! Echt? Es geht doch darum, das ICH mich gut fühle und nicht darum, was andere denken.

Also habe ich gewütet, aussortiert, zusammen gelegt und so meinen Kleiderschrank langsam wieder gefüllt. Nein, nach Farbe ist gar nichts sortiert. Ich mag es einfach. Hier Pullis, Shirts, Hosen und so weiter.

Die Säcke habe ich gleich ins Auto geladen und auch sofort weg gebracht. Ich kenn mich, zu gut und zu genau. So gibt es kein zurück und auch keinen Rückfall in die „Ich-versteck-mich“ – Klamotten.

Als Belohnung gab es vor dem Essen ein Schokoeis in der Sonne auf dem Balkon … 😄 …

Ich bin schon gespannt, wie sich dies Vorgehen für mich anfühlen wird. Es ist sehr lange her, das ich mich ohne Deckung gezeigt habe …

7 Kommentare zu „Kleiderschrank …

  1. Hallo Mijoni,
    Kleiderschrank ausmisten hat für mich auch immer etwas sentimentales. „Den Rock hatte ich an als ….“, „Den Blazer habe ich mir in Dresden gekauft!“ usw. – Egal – es muss manchmal einfach sein. Ich beglückwünsche dich zu diesem Schritt.
    Liebe Grüße
    Monika

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s