Tagebuch

Alltagsgeschichten …

Post … Davon gab es die Tage reichlich. Allesamt Post zum Kopf schütteln, Augen rollen und genervt seufzen. Und irgendwie so typisch …

Da war zum einen der Brief von der Arbeitsagentur. Oh, wow … Ein Stellenangebot. Auf dem Lager … 🤦🏼‍♀️ … Schon beim letzten Angebot dieser Art habe ich angerufen und auch zur Sicherheit zurück geschrieben, das im Reha – Bericht steht „Nö“ … Ich denke, nach dem persönlichen Gespräch beim Vermittler hat das dann wohl ein Ende. Hoffe ich …

Ein Schreiben vom Rententräger. Leichte Hoffnung auf konkrete Informationen, da dicker Umschlag … Hatte ich das wirklich geglaubt? … 🤔 … Der Rententräger informiert mich nach 3 Monaten darüber, das mein Antrag als Rentenantrag gelten könnte, aber ich auch noch widersprechen könnte … 🤦🏼‍♀️ … Nach 3 Monaten! Wenn ich das nicht möchte, könnte ich ab, habe gerade das Datum nicht in Kopf, Rente beziehen. Wie viel? Also wirklich relevante Informationen, kein Wort, keine Zahl … 🤦🏼‍♀️

Bei der Arbeitsweise und Bearbeitungsdauer wundert es mich ernsthaft, das es in Deutschland überhaupt Retner gibt und diese nicht zuvor das Zeitliche segne …

Ich bin mir gerade noch nicht sicher, ob ich mich nochmal um einen Beratungstermin kümmer … 🤔 … Nach der letzten Erfahrung mit dem Verein habe ich ja erheblich Zweifel an der Kompetenz der dort arbeitenden Menschen.

Post vom Jugendamt und der Kindergeldkasse. Ersteres war nur der Aufhebungsbescheid der Hilfe für Mini vom bisher zuständigen Jugendamtes, also nur etwas, das ich zur Kenntnis nehmen sollte. Letzteres brachte mich dazu, mir zu sagen „Tief einatmen, ruhig ausatmen und nochmal!“ …

Das Schreiben der Kindergeldkasse hatte „Verarschungs – Charakter“. Ja, natürlich haben Sie Anspruch auf das Kindergeld, sofern uns Ihre Bankverbindung vorliegt … Hallo??? … Schon im eigentlichen Antrag habe ich die angegeben, nebst all dem anderen Kram, denn man wissen wollte … 🙄 … Leicht angefressen, das Blatt zur Seite gelegt und die zweite Seite durchgelesen …

Nein, Anspruch auf die Zahlung für die Zeiten, wo Mini in der Klinik war, hätte ich nicht, weil … Da stieg dann der Ärger – Pegel langsam an. Schreiben vom Jugendamt vorgezogen und siehe da, da steht sogar drin, das eben genau für diese Zeiten Kein Anspruch seitens des Jugendamtes besteht. Und da steht sogar, das dies so auch der zuständigen Stelle mitgeteilt wurde … 🤦🏼‍♀️

Aber gut, alles ausgefüllt, eine Stellungnahme geschrieben und auf den Sachverhalt hingewiesen, auch höflich auf das vorliegende Schreiben des Jugendamtes und eingetütet.

Aber … ☝️ … Das postalische Highlight kam diese Woche von der Gebühreneinzugszentrale, kurz GEZ. Ernsthaft, das Schreiben habe ich inzwischen so oft gelesen, das ich es auswendig kenne und es bleibt der absolute Knaller … 😂😂😂 …

Zur Vorgeschichte … Ich halte oben genannten Verein und deren „Zwangsgeld“ für absolut überflüssig und verweigere denen gern mal die Zahlung. Aktuell „schulde“ ich denen – ACHTUNG! UNSUMME! – etwas um die 130€. Ja, ich bin mir bewußt, das meine nicht gezahlten 130€ Schuld daran sind, das ARD und ZDF keinen Fernsehgarten, Tatort oder anderen Firlefanz mehr produzieren können. Da es aber für den Verein andere Möglichkeiten gäbe, sich zu finanzieren, da wir ja im digitalen Zeitalter leben, Beispiel Pay – TV, halte ich es für nicht gerechtfertigt, das ich für Programme und Sendungen zahlen soll, die ich im Leben nicht sehe oder höre. Aber das ist ein anderes Thema.

Ich bot an, den monatlichen Beitrag plus kleine Tilgung zu zahlen, was auch angenommen wurde. Das ging genau 3 Monate gut, dann hieß es, ich müßte den „Quartalsbeitrag“ plus Rate zahlen. … 🤔 … Ähm, warum? Davon war in den Schreiben nie die Rede. Nach einigen lustigen Schreiben, auch solchen mit Androhung von Zwangsmaßnahmen, und einigen noch lustigeren Schreiben meinerseits, bekam ich also jetzt dies.

Ja, man wäre gewillt mir eine Ratenzahlung zu gewähren (wie gnädig!), man würde mir auch entgegen kommen (Echt jetzt?! Werde ich auf Lebenszeit befreit?) und schrieb mir, ich solle zukünftig den monatlichen Beitrag zur Tilgung zahlen und alle drei Monate den Beitrag plus Rate … ??? …

Nochmal zum Verständnis … Bisher zahle ich den monatlichen Beitrag plus Tilgung …

Jetzt soll ich nur noch Tilgung zahlen und 1x im Quartal Beitrag plus Tilgung … ??? … Und was soll ich dadurch jetzt gespart haben? … 🤔 …

Ja, ist mir klar, das der Verein sich seine Buchungsgeschichten vereinfachen will. Aber nicht mit mir … 😁 … Da ich das Recht habe monatlich den Beitrag zu leisten und dies auch von dem „Verein“ angeboten wird, bestehe ich darauf. Der damit verbundene Verwaltungsakt interessiert mich dabei mal so gar nicht. Wenn dieser „Verein“ selbst noch durch das Gesetz geschützt wird, und man ihm so nicht beikommen kann, dann eben auf anderen Wegen … 😂😂😂 …

Unnötig zu erwähnen, das das nächste lustige Schreiben heute rausgeht, oder?

13 Kommentare zu „Alltagsgeschichten …

  1. Na, diese Bürokraten und Schreibtisch-Täter haben alle ein Seminar besucht –
    Tenor, wie kann ich die, sorry, „Länger-hier-Lebenden“ beschäftigt halten, mit unberechtigten Zahlungen quälen oder die Zahlung an sie verhindern/herausschieben.

    Kenne deren Vorgehensweise nur zu genüge und muß feststellen, daß sie fernab jedweder Logik handel und argumentieren, wenn es allerdings um vermeintliche Zahlungen unsererseits geht, sitzen die Daumenschrauben ganz locker – garniert mit dem „Clou“, daß sie ihre Hausaufgaben nicht machen.

    Watt willse machen???
    Spiel ein wenig mit (so das es dir nicht zum Nachteil gereicht) und halte sie deinerseits beschäftigt und auf Trab – wer weiß, vielleicht haben sie dann keine Lust/Zeit mehr, dich zu trietzen….

    Halt die Ohren steif,
    Raffa.

    Gefällt 2 Personen

  2. Hallo Mijoni,
    über die GEZ könnte ich einen Roman schreiben. Und das, obwohl ich artig ab Oktober 1983 bezahle …
    Aber die Rentenanstalt toppt sie noch:
    Seit September 1983 zahle ich auch dort ein. Bei meiner ersten Kontenklärung vor ein paar Jahren dann der Hit: Lt deren Unterlagen war ich gar nicht geboren….
    Ich wünsche dir einen schönen Freitag.
    Liebe Grüße
    Monika

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s