Tagebuch

Dienstag 01/2020

Natürlich bin ich als erstes wach und natürlich ist es noch stockdunkel draußen.

Was mich geweckt hat? Die Kater, was sonst. Die verhungernden Kater. Diese armen bedauernswerten Tiere, die nie was zu fressen bekommen … 🙈

Scherz beiseite. Tatsächlich stupste und kratzte der Kater mich beständig, bis ich mich regte. Dann wurde gemaunzt, damit ich auch endlich aufstehe … 🙈

Na ja, jetzt habe ich zumindest einen Kaffee und meine Ruhe, denn die Kater haben sich den Bauch voll geschlagen. Einer von ihnen hat sich nun auf meinen Schoß gelegt und schnurrt mich voll.

Der Beste war gestern pünktlich da und begleitete erst mich und Mini zum einkaufen und später die beiden Jungs. Die haben sich zum einen mit ein paar Böllern eingedeckt und zum anderen sich etwas zum feiern besorgt.

Was die Böller angeht … Es ist nicht nach meinem Geschmack. Denke aber, das ich ein Paket mit Böllern vertreten kann. Im Gegensatz zu den Jahren zuvor, gab es keine Diskussion darüber. Zudem kann ich mich noch gut daran erinnern, wie es für mich in dem Alter war. Böller gehören einfach dazu.

Die Sache mit dem Alkohol war da schon schwieriger. Es gefällt mir nicht, das die zwei Jungs auf den „Putz hauen“ wollen und es gab einige Gespräche darüber, was und vor allem in welchen Mengen. Jetzt haben sie eine geringe Menge alkoholischer Getränke hier stehen und das Muttertier in mir rebelliert … 😱

Ich bin etwas erstaunt über diese Gefühlsaufwallung und frage mich, warum und woher das kommt … 🤔

Zum einen liegt es wohl daran, das ich mich daran erinnere, wie es in meinen jungen Jahren war … 🤤 … Lassen wir die Details weg. Es war schon heftig.

Zum anderen wird mir wohl bewußt, das der Junior dabei ist, sich abzukapseln und „erwachsen“ zu werden. Mein Mopel … Ich werde fast sentimental.

Themenwechsel … Ich werde mich gleich an den Kartoffelsalat machen. Traditionell unser Essen an Silvester.

Ich wünsch allen, die hier mitlesen oder sich hierher verirrt haben, einen guten, friedlichen Rutsch und einen gelungenen Start ins Neue Jahr … 🍀

Werbung

32 Kommentare zu „Dienstag 01/2020

      1. Mein Jüngster ist 14 1/2 und ständig muss ich mit anderen diskutieren warum er kein Alkohol darf. Er ist halt recht groß und breit wie ein Schrank, sieht nicht wirklich wie 14 aus. Aber diese ständige Diskussion und die Meinung anderer Erwachsener nerven und erschrecken doch sehr. Ich bleibe da konsequent.

        Gefällt 1 Person

      2. Meiner sieht auch nicht wie 15 aus. In meiner Gegenwart darf er mal ein Glas Wein oder Bier.
        Ich weiß, das sie sich draußen irgendwo auch die harten Shots reinballern. Bin ja nicht blöd und hab das selber in dem Alter gemacht.
        Allerdings weiß Junior auch, das er nicht stockbesoffen hier aufschlagen darf und bisher hat er sich stets benommen.
        Und er ist da auch ehrlich und sagt mir ja auch, was er getrunken hat.

        Gefällt 1 Person

      3. Bevor mein Ältester in der 10. Klasse zur Jugendherberge fuhr, haben wir ihn auch in unserer Gegenwart Alkohol trinken lassen. Damit er nicht für Experimente dort hinhällt. Manche seiner Klassenkameraden sind da schon echt extrem. Zum Glück sind meine Jungs da ehrlich und vorsichtig. Ich hätte keine Lust gehabt ihn aus Berlin wieder abzuholen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s