Tagebuch

Sonntag 13/20

Der Dienstplan tauchte vor dem Telefonat mit der Chefin auf. Eigentlich machte er genau das überflüsdig, also das Telefonat. Aber Chefin bestand darauf. Also gut … Telefonieren wir eben noch … 🙄

Die Öffnungszeiten und damit die Schichtstunden haben sich geändert, das hatte sie mir ja schon die Tage angekündigt. Den kommenden Monat werde ich lediglich an den Wochenenden arbeiten, immer in der „Totschicht“ und das auch nur 4 Stunden lang. Na ja … Das werde ich auch überleben … 😎

Gestern mit warmer Jacke auf dem Balkon gesessen und die Sonne getankt. Der Wind war teilweise recht frisch, so das ohne gar nichts ging. Kuchen essend auf dem Balkon. Die Vögel beobachten. Milan und Falke teilten sich kurz die Einflugschneise zum Dorf, war ein tolles Bild. Hilft, zur Ruhe zu kommen und einfach mal durchzuatmen.

Und ja, es gab Käsekuchen. Dieses Mal war es der gekaufte, was weder am Geschmack, noch am Genuß etwas änderte. Nächste Woche gibt es den selbstgemachten mit Mandarinen, das ist mit den Kindern schon abgesprochen. Der Junior wünschte sich dazu einen Zitronenkuchen vom Blech, aber dazu muss es erstmal Mehl geben … 😂😂😂

Lagerkoller? … 🤔 … Nee, noch immer nicht. Es gibt noch genug Bücher zum Zeitvertreib und einige Schubladen und Kisten, die ich durchsehen und aussortieren kann. Die Küche lege ich mir nächste Woche neu an. Ausgeräumt und geputzt hatte ich ja schon. Gestern dann dachte ich mir, das mir halt diese und jene Kleinigkeit der Anordnung so gar nicht gefällt. Damit dürfte die kommende Woche auch gerettet sein … 😁

Eine ruhige Woche liegt da vor uns. Außer zum Einkaufen und zweier Arzttermine habe ich keine Gründe, das Haus zu verlassen. Damit bin ich einer der vielen „Vernüftigen“ … 😂😂😂

Die inneren Kinder toben zwar und versuchen, meine Aufmerksamkeit auf gewisse Dinge zu lenken, aber ich weiger mich bisher erfolgreich. Während ich Kisten sortiere oder Schränke poliere, beschäftige ich mich schon damit, im Hintergrund.

Wenn ich nachmittags zum Platz laufe, an dem meine Lieblingsbank steht, dreht es sich im Hintergrund und so ist der Geist, wie der Hund mit dem Knochen beschäftigt.

Ich bin geneigt, viele Spiegel zu zerbrechen oder einfach nur blind zu machen. Die große Entscheidungsfrage, ja oder nein.

Aber jetzt gibt es noch einen Kaffee und eine weitere Schlummerstunde … ☕

Werbung

9 Kommentare zu „Sonntag 13/20

      1. Na ja, das hat mit Erziehung nur Ansatzweise was zu tun 😉
        Helfen mußten alle, weil wir ja mal zu fünft waren.
        Helfen und selber machen im der Küche gehört für mich zur Lebenspraxis. Mini und Junior haben Lust und Freude dran. Die Große? Na ja, sie mag Essen, aber kochen ist nicht so ihres 😂😂😂
        Zuarbeiten kann sie ganz gut. Mit Minimi jetzt versucht sie sich auch wieder in der Küche und ruft deswegen öfters an.
        Und ja, heute lehn ich mich zurück und warte mal ab 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s