Tagebuch

Donnerstag 22/20

Da habe ich glatt das Bloggen vergessen … 😄 … Ist aber kaum dramatisch, da nichts aufregendes oder katastrophales passiert ist. Statt dessen purer Alltag mit alltĂ€glichen, langweiligen Dingen.

Durch die Wohnung gewirbelt, na ja, eher gemĂ€chlich durchgeschlendert. In der Apotheke ein Placebo fĂŒr Mini besorgt und fĂŒr mich die normale Schmerzmittel – Dröhnung fĂŒr die Kopfschmerzen. Nur einen winzigen Moment habe ich mich gefragt, ob ich eine schlechte Mutter bin. Schließlich besorge ich ein Placebo … đŸ€” … Dann siegt die Vernunft. Oder gesunde Menschenverstand, so genau lĂ€ĂŸt sich das nicht unterscheiden. Das Placebo ist rein pflanzlich, riecht aber voll nach Medizin und laut der Apothekerin schmeckt es eckelhaft, also genau das, was Mini erwartet.

Essig besorgt, um dem „Unkraut“ auf dem Parkplatz Herr zu werden und die Nachbarn zu beruhigen. Dabei festgestellt, das der bevorzugte Hersteller inzwischen von Glas auf Plastik umgestellt hat. Ich bin irritiert(?), schockiert(?) und sogar etwas traurig. In Zeiten, in denen es um Nachhaltigkeit geht, ist eine solche Entscheidung nicht nachvollziehbar. Vielleicht bin ich auch nur deswegen traurig, weil mich dieser Essig in Glas seit Kindertagen begleitet. Egal. Der Anflug ist schnell vorbei.

Nach dem Mittagessen geht Mini ihren besprochenen Aufgaben nach, das „Unkraut“ mit Essig einsprĂŒhen und danach ihr Zimmer aufrĂ€umen und ein Nachbar bringt mein Paket.

Ahhh … Mein neues Spielzeug … 😍 … Ein Akku – Schrauber … 😁 … Jetzt bin ich fast perfekt ausgerĂŒstet und muss nicht immer beim Nachbarn auf der Matte stehen … 😂😂😂 …

NatĂŒrlich habe ich ihn, nachdem der Akku geladen war, gleich getestet und Minis Bett repariert und zusammen geschraubt. Jetzt ist das Bett nicht mehr auseinder zu nehmen … 😁

Der Junior fragte, ob er das Wochenende nach meinem Geburtstag kommen könnte. Dann wĂ€ren die PrĂŒfungen vorbei und er könnte ein paar Tage lĂ€nger kommen. Ich habe ihm das freigestellt. Die PrĂŒfungen sind wichtig. Sie entscheiden darĂŒber, ob er gleich in die 10. geht oder die 9. Klasse wiederholen muss.

Ich lass mich ĂŒberraschen, ob er da sein wird oder nicht.

Das lange Wochenende vor der TĂŒr und es scheint ruhig zu werden. Arbeiten muss ich nicht und das Wetter scheint auch schön zu werden. Mal sehen, was wir zwei machen werden, um unsere Beziehung wieder etwas zu verbessern.

Zeit, noch etwas zu schlafen … 😮

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s