Tagebuch

Freitag 31/20

Fast Wochenende … GsD … 🙄

Letzte Schicht heute Abend an der Tankstelle. Letzte Ablösung mit der „Neuen“, die mir gestern einen langen Vortrag gehalten hat, das doch am Rondell immer alles in Reih und Glied stehen soll, weil das besser aussieht und ich hĂ€tte doch bestimmt Zeit, aufzufĂŒllen. Sie wird heute feststellen, das ich dazu keine Zeit hatte … Upsi … 😁 … (Ich fĂŒlle die GetrĂ€nke stets auf, allerdings renn ich nicht gleich los, wenn am Rondell mal zwei, drei Flaschen/Dosen fehlen, da sind dann andere Sachen wirklich wichtiger.)

Sei es drum, nĂ€chste Woche ist „Urlaubs“Kollegin wieder da und ich hab wieder meine Ruhe … 😁

Morgen also kommt mein Besuch und ich werde heute noch einkaufen fahren (auch wieder so ein spaßiges Unternehmen). Mini ist mit der Betreuung unterwegs, so das ich zumindest das in meinem Tempo durchziehen kann, ohne weitere Ablenkung.

Meine Stimmung? Die ist irgendwo „dazwischen“. Es gĂ€rt im Untergrund, ich wĂ€lze „Probleme“ und alles ist noch nicht spruchreif. Liegt zum Teil auch daran, das mir der Austauschpartner fehlt, der zuhört und auch mal die verschiedenen Dinge mit durchdenkt und seine EinschĂ€tzung dazu abgibt.

Fest steht, das ich in Zukunft Fragen wie „Wie schaffen sie das nur?“ oder andere Ă€hnliche Fragen nur noch mit Gegenfragen beantworten werde.

Kommt gut in den Freitag … ☕

Werbung

7 Kommentare zu „Freitag 31/20

  1. Ich wĂŒnsch Dir / Euch ein schönes Wochenende.
    Fehlender Ansprechpartner – ich hab Dich immer so verstanden, das Du schon lieber allein bist bzw. wenn jemand zu nah kommt, dann eigentlich zurĂŒcktrittst.
    Aber vielleicht habe ich das auch falsch verstanden und ausserdem schreibt man im Blog ja nun nicht alles alles alles, stimmts?

    GefÀllt 1 Person

    1. Das Wochenende wird richtig gut, die Minimi kommt đŸ€©
      Zudem heute eine richtig schöne Nachricht aus Juniors Wohngruppe bekommen … 😊👍

      Du hast das auch schon richtig verstanden. Das meiste mach ich mit mir selbst aus. Dennoch such ich den Austausch, das GesprĂ€ch, das „Was wĂ€re wenn“ – Spiel mit einer Vertrauensperson. Um ĂŒbersehene Details oder andere AnsĂ€tze zu finden.
      Ich mag es nicht bedrĂ€ngt zu werden, ich möchte den Zeitpunkt fĂŒr ein GesprĂ€ch bestimmen. Generell ist „NĂ€he“ fĂŒr mich noch immer sehr problematisch 😅

      GefÀllt mir

  2. Ich war auch gerade beim Einkauf. Über 2 Stunden und habe noch nicht einmal alles bekommen, was auf der Liste stand. Aber das war auch kein Lidl, oder Rewe. Als ich an das Bezahlen kam, war ich froh, dass ich nicht alles wieder aus- und einrĂ€umen musste. DafĂŒr gibt es dort Scanner. Drei WĂ€schekörbe voll Zeugs gekauft. Frag besser nicht, was der Spaß gekostet hat. 🙄🙄

    GefÀllt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s