Tagebuch

Krankenhaus Teil 15

Mein Lesestoff hier …
… ich muss nach Hause. Ausgelesen … 😂😂😂👌

Tatsache, das Buch ist ausgelesen und dabei habe ich mir Zeit gelassen … 😎 … 1.055 Seiten sind ja nun auch nicht gerade wenig.

Perfektes abgepaßt. Die letzte Seite habe ich gerade gelesen. Nicht mehr lange und ich geh schlafen und morgen geht’s nach Hause … 😁

Heute das endgültige „Go“ vom Arzt bekommen. Ich freu mich schon nach Hause zu kommen. Auch wenn da außer den Katern keiner ist, der sich darüber freut, das ich wieder zu Hause bin. Egal … 😁 … Ich bin zu Hause.

Meine Zimmernachbarin erholt sich von einer schweren Corona – Infektion. Mit Beatmung und künstlichem Koma. Sie fängt gerade wieder an, zu laufen. Mit Hilfe eines Gehwagens. Heute saß sie das erste Mal im Rollstuhl und das auch für längere Zeit.

Sie klagt über ständigen Schwindel, trockenen Hals und Heiserkeit (das kommt durch das Loch, das von allein zuwachsen muss), über ihre Konzentrationsprobleme. Und sie versteht nicht, warum sie Corona bekommen hat. Sie hat sich immer an die Regeln gehalten, sagt sie. Tja, das ist etwas, was ihr keiner beantworten kann.

Ich dagegen wünschte mir, das die, die Corona noch immer als harmlos bewerten, alle mal einen treffen, der einen schweren Verlauf durchgemacht hat.

Nein, einfach ist das nicht. Auch nicht mit meiner Bettnachbarin. Sie erzählt viel (was definitiv am Alter liegt!) und sie erzählt vieles doppelt (das allerdings liegt wohl an Corona 🤔). Sie klingelt viel, auch wegen Nichtigkeiten und ihre Matratze, eine gute mit Luft, raubt mir Nachts den Schlaf mit ihrem Gesumme und Gebrumme … 🙄

Nur noch heute Nacht und morgen Nacht wird mir die Geräuschkulisse garantiert fehlen … 😂😂😂

Habt einen schönen Abend … 😎

Werbung

30 Kommentare zu „Krankenhaus Teil 15

    1. Och, ich hab nichts gegen Gesellschaft. Hatte ich zuvor ja auch schon.
      Aber die jetzt schrubbt meine Nerven ganz schön. Auch deswegen, weil die Fenster zu bleiben sollen, weil ihr ja so kalt sei … 😳😱🙈

      Gefällt mir

      1. Wahrscheinlich unterschätze ich die Zeitspanne, die es nach der Genesung im Sinne von Virenfreiheit braucht um wirklich wieder einigermaßen gesund zu sein. Jedenfalls wünsche ich dir eine gute Heimkehr !

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s