Tagebuch

Weihnachten 2021

Kurze Zusammenfassung … Heilig Abend allein und es gab Pizza. Thunfisch – Pizza, um genau zu sein. 1. Feiertag, allein und es gab Frühlingsrollen. Heute, der 2. Feiertag, und … Oh, Überraschung! Ich bin wieder allein … 😁 … Essen könnte ich sowohl Pizza, als auch Frühlingsrollen. Beides ist noch da. Aber … ☝ … Ich tendiere zu überbackenen Brot zum Abendessen.

Nein, allein fühl ich mich nicht wirklich. Auch nicht einsam.

Dennoch vermisse ich die Gesellschaft. Der von der Familie und der, von den Menschen, die ich in der Klinik kennen gelernt habe.

Bei letzterem war es so, das sich immer einer gefunden hat, mit dem man seine Zeit verbringen konnte. Sei es zum reden, spielen oder um zum „Rauchen“ nach unten zu gehen.

Und es ist sehr viel einfacher seinen Gedankenkreisen einhalt zu gebieten, wenn andere Personen um einen herum sind.

Heute fährt die Große zur Oma und ich bin gespannt, was sie danach zu berichten hat … 😊 … Die Oma bekommt ein paar Bilder von der Minimi im Rahmen, damit sie ihre Ur – Ur – Enkelin auch immer im Blick hat.

Ich habe sie auch gebeten, nach meinem Onkel zu sehen und ihm eine Nachricht von mir abzuspielen.

Ich möchte ihm einen Teil der Bücher von meinem Vater, seinem großen Bruder, geben. Er war damals etwas verstimmt, das er so gar keine Andenken an ihn hat.

Mal sehen, was er dazu sagt … 🤔

Der Junior ist froh, das er bald herkommt. Die Trennung von seinem Vater läuft wohl völlig aus dem Ruder und gleicht einem Kindergarten – Verhalten, mit Telefonterror und Rumschreien … 🙄

Sowohl der Junior, als auch die Große haben sich bei mir über das Verhalten beider Seiten Luft gemacht.

Der Ex? Hat sich nur kurz gemeldet und scheint wirklich unter der Trennung zu leiden. Zumindest ist er ziemlich angefressen und niedergeschlagen.

Irgendwie tut er mir ja schon leid. Er scheint dieses Mal auf jemand getroffen zu sein, der ihm einen Löffel seiner eigenen Medizin verabreicht hat. Er hat getan und gemacht und wenn er für sich was machen wollte, war Streß und Streit angesagt … 🤔

Tja, Karma? Vorsehung? Was auch immer, der Lerneffekt wird wohl auch dieses Mal ausbleiben. Also hält sich mein Mitleid auch in Grenzen.

Allerdings finde ich es ziemlich uncool, das die Kinder da so mit reingezogen werden. Das ist völlig unnötig … 🙄

Mini geht so einigermaßen. Sie ist traurig, das sie nicht hier sein kann, auch wenn sie es versteht.

Für mich ist das auch nicht einfach, aber ich versuche, es distanziert zu betrachten. Ja, ich darf deswegen traurig sein. Auch wütend. Aber ich kann es jetzt nicht ändern und ich will mich nicht mehr von solchen Dingen zu stark belasten lassen.

So, jetzt hol ich mir einen Kaffee und rufe die Mini an … 😊

Habt noch einen schönen Feiertag … ❤

Werbung

20 Kommentare zu „Weihnachten 2021

  1. Ich hätte da noch 7 Nikoläuse die vernascht werden wollen. Wäre vielleicht eine Alternative zur Pizza gewesen. 😏 Wenn du sie alle auf einmal verputzt, hätten wir zum Nachtisch auch noch etwas Lebkuchen. Ähm, über Kalorien spreche ich lieber nicht…😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s