Tagebuch

28. Januar 2022

Wo fange ich an? … đŸ€”

Am besten am Anfang. Gestern morgen bin ich ganz normal aufgewacht und aufgestanden. Maske ab und erstmal abwarten, das sich alles einspielt …

Statt dessen bekam ich Schmerzen im Rippenbereich. So heftig, das ich kaum atmen und auch nicht Husten konnte. Ganz ĂŒbel … Weil ich das GefĂŒhl hatte zu ersticken … 😳

Na ja, lange Rede, kurzer Sinn. 112 angerufen und eine halbe Stunde spÀter war ich im Krankenhaus.

Das Herz war es nicht, das konnte noch hier vor Ort ausgeschlossen werden.

Nach dem Röntgen konnte auch die Lunge ausgeschlossen werden.

GsD … ErklĂ€rte aber nicht den Schmerz und schon gar nicht, wo das nun herkam.

Eine Nacht zur Beobachtung musste ich bleiben, bekam Schmerzmittel und ein Muskelrelaxanz, was mich unheimlich mĂŒde machte, aber von den Schmerzen befreite.

Die Zwischenrippenmuskulatur hat sich verspannt und mir damit den Tag im Krankenhaus beschert … 🙄

Seit 2 Stunden bin ich jetzt wieder zu Hause und bin geschlaucht und mental angefressen.

Ich habe wohl zu viel gemacht und das war die Quittung. DĂ€mlich halt.

Ich denke, ich such mir einen Heimplatz.

Kommt gut ins Wochenende … 🍀

Werbung

30 Kommentare zu „28. Januar 2022

    1. Na ja, es war wohl zu viel auf einmal 😉
      Es ging mir ja gut und ich fĂŒhlte mich fit. Das allerdings sowas bei rauskommt hĂ€tte ich auch nicht gedacht 😅

      Welches Heim? Am besten ins Pflegeheim 😂😂😂

      GefÀllt mir

      1. Das denke ich auch. Zu viel Action zugemutet.
        Es ist immer so das TrĂŒgerische: Man fĂŒhlt sich top und schon ĂŒberreisst man hier oder da. Ging mir auch nicht anders nach meiner großen OP in 2020.

        Pflegeheim? Willst gar nichts mehr tun? 😆

        GefÀllt 1 Person

  1. Heimplatz. Darunter geht es nicht 😉
    Machste halt wat weniger.
    Und ja, leicht ist das nicht.

    PS: Ich stelle mir dich gerade vor, in einer entsprechenden Einrichtung. UmgĂ€nglich, wie du bist, kriegste bestimmt nen Platz in nem Mehrbettzimmer. Mit schnarchenden Vetteln, die dich tagsĂŒber zuquatschen, ohne Punkt und Komma ĂŒber das Essen nörgeln, im 4/4 Takt furzen, alles rumliegen lassen und dich verdĂ€chtigen, es verlegt zu haben.

    Besser, du machst weniger 🙂

    GrĂŒĂŸe & Besserung, Reiner

    GefÀllt 2 Personen

    1. Ja, sehr unangenehm. NatĂŒrlich gibt es Muskeln zwischen den Rippen, die fĂŒhlst du auch 😊
      Auch ein eingeklemmter Nerv kann Symptome eines Herzinfarktes darstellen, obwohl am Herz alles gut ist 🙄
      Inzwischen geht es wieder. Es ist noch leicht unangenehm und ich muss etwas langsamer machen.

      GefÀllt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s