Tagebuch

Ausgebrannt …

Manchmal ist es der Zufall, der einen dazu zwingt, die Augen zu öffnen. Mit Gewalt und mit aller Wucht. Da hilft es auch nicht, „Nicht – Sehen“ zu wollen, die Fratze der Realität lacht einem ins Gesicht und läßt sich nicht leugnen.

In Sekundenbruchteilen offenbart sich der Betrug. An erster Stelle der des Selbstbetruges, denn … Hat man es nicht gewußt? Zumindest aber geahnt? War da nicht immer das Gefühl, das etwas nicht stimmt?

Aber eine Ahnung allein? Ach, hab dich nicht so. Man sucht und findet Ausreden, beruhigt sich selber und glaubt, das alles in Ordnung ist. Oder zumindest in Ordnung kommt

Ist die Tatsache, das man etwas nicht sieht, was eigentlich da sein sollte, ein untrügliches Zeichen?

In meinem Fall bin ich zu müde, nach Erklärungen zu suchen. Zu müde, um darüber nachzudenken. Eigentlich bin ich dankbar. Hat das doch wieder einmal gezeigt, das die Sache mit dem Vertrauen nicht taugt und funktioniert.

Und so betete ich still Sätze wie ein Rosenkranz. Ein Mantra, um mich zu beruhigen. Die Welle flach zu halten.

Die Enttäuschung hielt sich in Grenzen. Nur der fade Nachgeschmack war schwer zu ertragen und erinnert an Kupfer. Er wird wohl auch noch bleiben. Egal, lieber den Geschmack von Kupfer im Mund, als mich ständig fragen, warum und wie lange ich mir das eigentlich noch antun will.

Ich brauch Schlaf. Danke, Corona, das ich dank dir genug Zeit zum „Neu – Ordnen“ habe …

Werbung

17 Kommentare zu „Ausgebrannt …

  1. … eine Chance, in der Ruhe zu überdenken, auch zu überwinden.
    Den Trugschlüssen (auch oder gerade den verordneten) auf den Grund zu gehen.
    Auch eine Chance, Kraft zu sammeln, welcher es wohl bedarf,
    um die eigene „kognitive Dissonaz“ abzuschütteln.
    Vielleicht müssen wir nur den Werbe-Slogan ummodeln:
    „Die Freiheit nehme ich mir!“ –
    wohlwissend, daß sie mir eben nicht in den Schoß fällt …

    Gutes Gelingen, ´ne Tüte Mut und Ausdauer
    und ganz viel Liebe,
    Raffa.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s